Sonstige Veranstaltungen außerhalb der Ausbildungsreihe

 


 

 

Hier werden Vorträge, Exkursionen und Seminare angeboten, die sich nicht in erster Linie an Fachleute richten, sondern an interessierte Laien. Dabei geht es immer um Wege, wie wir neue Zugänge zur Pflanzenwelt finden können. Denn die Pflanzenwelt ist ja leider heutzutage ein blinder Fleck in unserem Bewusstsein; wir wissen oft gar nicht mehr, dass die Pflanzen unsere wichtigste Lebensgrundlage sind, ohne die gar nichts geht.

 

Die verschiedenen Angebote sind denn auch ganzheitlich orientiert, wobei die goetheanistisch-naturwissenschaftliche Forschungsrichtung eine zentrale Rolle spielt. Denn „mit den Augen von Goethe“ lassen sich die Lebens-Phänomene – einschließlich die der Pflanzenwelt – auf eine Art neu erschließen, die anders ist als die zurzeit herrschenden naturwissenschaftlichen Denkmuster.

 

 

 

22. - 26. September 2021: „Der Ausdruck der Landschaft in Pflanze, Tier und Stein“

Goetheanistisch-naturwissenschaftliche Exkursion in die Südwestpfalz

 

Kooperations-Veranstaltung von: Institut für Evolutionsbiologie der Uni Witten/Herdecke, Akademie für angewandte Vegetationskunde Witten, Institut für Waldorfpädagogik Witten-Annen,

 

Was ist goetheanistische Naturwissenschaft? Dieser Frage widmen sich unsere Exkursionen auf verschiedene Weise. Rahmenthema ist die Erfassung einer Landschaft mit allen ihren Teilbereichen: die Eigenart der Tier- und Pflanzenwelt, der Witterung, des geologischen Untergrundes sowie der Einflüsse des Menschen. Tagsüber werden wir draußen in der Landschaft sein und Übungen zur Wahrnehmung der unterschiedlichen Naturbereiche machen. Abends gibt es Referate der Dozenten zu einzelnen Themen (Bernd Rosslenbroich: Erkenntnistheoretische und methodische Einführung, Martin Schlüter: Meteorologie, Susanna Kümmell: Geologie, Hans-Christoph Vahle: Pflanzensoziologie).

Mehr

 

Die nächste Exkursion wird uns im Spätsommer 2021 in die Südwestpfalz bei Pirmasens führen. Am Nordrand des Pfälzer Waldes im Übergang vom Buntsandstein zu kalkreichen Böden des Muschelkalks finden wir eine sehr abwechslungsreiche Landschaft mit tiefen, waldigen Bachtälern, bizarren Felsformationen und sonnigen Hochflächen mit artenreichen Wiesen. Untergebracht sind wir im Naturfreundehaus der Ortsgruppe Niedersimten im Gersbachtal mitten im Naturpark "Pfälzer Wald". Adresse: Naturfreundehaus Gersbachtal, Gersbachtalstraße, 66955 Pirmasens-Niedersimten, http://www.naturfreunde-niedersimten.de

 

Dozenten:

Dr. Susanna Kümmell (Geologie, Evolutionsbiologie), Dagmar Rosslenbroich (Bodenkunde), Dr. Benjamin Bembé (Zoologie), PD Dr. Bernd Rosslenbroich (Evolutionsbiologie, goetheanistische Grundlagen, Ornithologie), Martin Schlüter (Meteorologie), PD Dr. Hans Christoph Vahle (Botanik, Pflanzensoziologie, Landschaftsentwicklung)

 

Anmeldung und ergänzende Informationen:

Benjamin.Bembe@uni-wh.de

 

Teilnehmerbegrenzung:  20

 

Download PDF Anmeldungsformular

 

 

 

 

 

17. – 24. Oktober 2021:  Wochenseminar

Lebenssinn - Lebensziel - Lebenskraft

Wahrnehmen von Natur, Klang und Lebensrhythmus

 

Auf der Suche nach dem, was das Leben ist oder was es ausmacht, sind wir zu dritt im letzten Jahr auf die Idee gekommen, ein Seminar auf Spiekeroog zu geben. Dies hat im Oktober 2019 stattgefunden und Alle waren so begeistert, dass wir es im September 2020 noch einmal anbieten wollten, aber die bekannten Restriktionen haben dies verhindert. Nun soll es im Oktober 2021 wieder angeboten werden.

Wir - das sind:

Annette Tewes, Oldenburg, Kinesiologin

Helga Vahle, Dortmund, Menschens Stimme (aus dem Impuls der Schule der Stimmenthüllung)

PD Dr. Hans-Christoph Vahle, Dortmund, Pflanzensoziologe

 

Wir haben im Laufe der Zeit bemerkt, dass wir alle drei phänomenologisch arbeiten, d.h. eine Wahrnehmungsschulung betreiben, die möglichst frei ist von Interpretationen und Bewertungen. Annette Tewes macht das über den kinesiologischen Muskeltest und Helga Vahle über die Selbstwahrnehmung an der eigenen Stimme - damit sind beide nach innen orientiert, während Hans-Christoph Vahle die Phänomenologie nach außen betreibt, indem er die Wahrnehmung auf die Pflanzenwelt richtet. In jedem Fall geht es aber um einen Zugang zum Leben - zum Leben in mir und zum Leben außerhalb von mir. Zwischen beiden gibt es natürlich Interaktionen - und das wird das Seminar auf Spiekeroog denn auch besonders spannend machen.

Zudem ist Spiekeroog eine der schönsten ostfriesischen Inseln und das Tagungshaus eines der schönsten Häuser dort.

 

Tagungsort:

Spiekeroog, Gästehaus Klasing www.haus-klasing.de

 

Zeit: 17. – 24. Oktober 2021

 

Leitung:    

Annette Tewes, Kinesiologin

Helga Vahle, Menschens Stimme

PD Dr. Hans-Christoph Vahle, Pflanzensoziologe

 

Teilnehmerzahl max. 12

Seminargebühr: 345 €

Anmeldeschluss 25. April 2021

Weitere Informationen und Anmeldung

bei Annette Tewes,

Tel. 0441 18119805, Annette.Tewes@gmx.de

 

Flyer Download