Akademie für angewandte Vegetationskunde


 

Das Arbeitsfeld der Akademie ist die Vegetationskunde in vielen Schattierungen:

Von der Wissenschaft bis zur Kunst, von der praktischen Landschaftspflege über die Pädagogik bis zur Medizin. Über alles das finden Sie hier Informationen, sei es als Ideen oder Konzepte, als Projekte, als Forschungsberichte oder fertige Publikationen.

  

Für wen Vegetationskunde etwas ganz Neues ist, dem sei zunächst unter Arbeitsschwerpunkte das Kapitel über Vegetation und Gestalt empfohlen. 
Denn die Homepage soll auch für interessierte Laien lesbar sein – ohne für Fachleute langweilig zu werden. Lassen Sie sich überraschen!

 

 

PD Dr. Hans-Christoph VahlePD Dr. Hans-Christoph Vahle

 

PD Dr. Hans-Christoph Vahle studierte Landespflege und Pflanzensoziologie und ist seit vielen Jahren als Vegetations- und Biotopkartierer tätig, betreibt vegetationskundliche Grundlagenforschung und schreibt Bücher. Daneben wirkt er in der Aus- und Weiterbildung von Lehrern, Landwirtschafts-Lehrlingen, Pharmazeuten und Medizinern mit. Anfang 2009 gründete er die Akademie für angewandte Vegetationskunde. 

 

 

 

 

Aktuelles


 

 

Dreistufige Ausbildung Feldbotanik - Pflanzensoziologie - Angewandte Pflanzensoziologie mehr

 

Neuer Feldbotanik-Basiskurs startet im April 2018! mehr

 

Goetheanistische Vegetationskunde als Grundlage unkonventioneller Konzepte zur Landschaftsentwicklung  mehr 

 

Neue Reihe: Ästhetische Botanik

Zeitgemäße Zugänge zur Pflanzenwelt

für naturinteressierte Laien und Freunde einer ganzheitlichen Pflanzenkunde

Siehe unter "Goetheanistische Vegetationskunde" mehr

 

Termin-Vorschau 2018

 

23. – 25. Februar: „Einführung in die Pflanzensoziologie nach der ästhetischen Methode Goethes“. Wochenendseminar Uni Witten. (H.-C. Vahle)

 

18. – 22. Mai: „Der Ausdruck der Landschaft in Pflanze, Tier und Stein“.

Goetheanistisch-naturwissenschaftliche Exkursion in die Vulkaneifel (Laacher See).

Eine Kooperationsveranstaltung von:

 

24. Juni: „Pflanzen und Pflanzengesellschaften der Feuchtwiesen“. Halbtagsexkursion ins Muttental (Witten). (H.-C. Vahle)

 

6. – 13. Oktober: „Lebenssinn – Lebensziel – Lebenskraft“

Exkursion und Seminar zum Umgang mit der Phänomenologie auf den Gebieten des Singens und der Pflanzenbetrachtung. Ort steht noch nicht fest (Jagsttal oder Sylt). (Annette Tewes, Helga Vahle, Hans-Christoph Vahle)